CORESZON BILDUNGSURLAUB

CORESZON - weil Resilienz im Zwischenmenschlichen entsteht

CORESZON (Community Resilience Network) hat zum Ziel, die Gesundheitschancen von Kindern in sozioökonomischen Risikolagenin ihren Lebenswelten über die Förderung der Gemeinschaftsresilienz von Familien, Nachbarn oder anderen Gemeinschaften zu stärken.

CORESZON vermittelt über die „Garten-Methode“ Wissen und Materialien zur Psychoedukation zum Thema Resilienz und Stressregulation aus neurobiologischer Sicht und stellt Techniken und Handwerkszeug zur Selbstfürsorge und Stressreduktion zur Verfügung.

Die Trainerausbildung umfasst 5 Tage Intensivkurs. Ziel des Intensivkurses ist die Befähigung von Menschen ohne psychotherapeutische Vorkenntnisse, eine einfache Intervention zur Förderung von psychosozialer Gesundheit auf Gemeinschaftsebene in Ihrem beruflichen oder sozialen Umfeld zu implementieren.

Diese Fortbildung wurde vom HSM als Bildungsurlaub anerkannt!

Seminarleitung:

Frau Monika Blotevogel

Kontakt: mail@coreszon.com.

Garten Methode Trainerausbildung - Struktur, Inhalt und Lernziele

Die Trainerausbildung umfasst 6 Tage Intensivkurs plus 8 zweistündige Folgetreffen, die im Anschluss monatlich stattfinden. Ziel des Intensivkurses ist die Befähigung von Menschen ohne psychotherapeutische Vorkenntnisse, eine einfache Intervention zur Förderung von psychosozialer Gesundheit auf Gemeinschaftsebene (die Garten Methode für Gemeinschaftsresilienz) in ihrem beruflichen oder sozialen Umfeld zu implementieren.

Hintergrund

Eine wachsende Zahl von Studien und Stellungnahmen hebt die Notwendigkeit integrativer, gemeindebasierter (community-based) Ansätze in der Prävention hervor. CORESZONs adressiert diese Notwendigkeit mit einem Trainingsprogramm, welches Menschen ohne psychosoziale Fachkenntnisse und unabhängig vom sonstigen Bildungshintergrund befähigt, eine einfache Bildungsintervention in ihrem beruflichen und/oder sozialen Umfeld zu integrieren.

Die Garten Methode für Gemeinschaftsresilienz befähigt Menschen, lebensnahe Kenntnisse und praktische, körperbasierte Fertigkeiten zur Stressregulation und Stärkung von Resilienz in der Selbstfürsorge und gegenseitigen Unterstützung anzuwenden. Sie wird in Workshops unterrichtet, die inhaltlich und strukturell an für unterschiedliche Zielgruppen angepasst werden können (Belast-barkeit, zeitliche Ressourcen, kulturelle Werte etc.). Die Methodenutzt die kulturell übertragbaren Sprachbilder der Gartenarbeit, um sensible Themen zugänglich, mit Alltagsbezug und vor allem destigmatisierend zu behandeln. CORESZON führt das Trainingsprogramm auf Deutsch, Arabisch, Dari/Farsi und Englisch durch.

Die Trainerausbildung vermittelt einen spezifischen didaktischen Ansatz, der vorhandenes Wissen und Erfahrung von Workshopteilnehmer*innen gezielt einbe-zieht. Dies begünstigt die Anpassung der Methode für ihren jeweils persönlichen Alltagsgebrauch und fördert einen Austausch zum Thema psychosoziale Gesundheit aus unterschiedlichen Perspektiven. Des Weiteren setzt sie einen Schwerpunkt auf das gesundheitsfördernde Potenzial zwische-nmenschlicher Beziehungen. Hierbei wird die Theorie (einfache neurobiologische Schlüssel-konzepte und basale entwicklungs-Psycho-logische Kenntnisse) gezielt auf alltägliche zwischenmenschliche Interaktionen bezogen und durch Übungen in Paaren oder Kleingruppen praktisch erfahrbar gemacht. Dies soll zum einen Bewusstsein für das Resilienzfaktoren im Zwischenmenschlichen stärken, und zum anderen eine wertschätzende, neugierige und sicherheitsgebende Haltung fördern, die für die wirksame Weitergabe der Garten Methode als Peer-to-Peer Intervention erforderlich ist.

Sie befinden sich hier: Das Institut » CORESZON BILDUNGSURLAUB