Sie befinden sich hier: Das Institut » Corona Support » Ressourcen » Nähen

Nähen

Das Nähen ist eines der ältesten Handwerke, die der Mensch beherrscht. Heute ist dieses Handwerk zu einer facettenreichen Kunst geworden. Mit der Weiterentwicklung von Stoffherstellung und -Färbung ist das Nähen und allen damit verwandten Bereichen wie Sticken, Stricken, Weben, Klöppeln und vielen mehr, zu einer Beschäftigung geworden, die eine ideale Schnittmenge aus kreativen Ausdruck und handwerklichem Geschick schafft. Dabei ist insbesondere die Nähkunst für alle Schwierigkeitsgrade geeignet – vom absoluten Anfänger bis zum Profi mit der eigenen Nähmaschine. Starten kann jeder – mit einem Faden, einer Nadel und einem alten Stoffrest.

Foto von Lisa Woakes auf Unsplash

¡ Tipps und Tricks um mit dem Nähen anzufangen Anfängern ist das Nähen von kleinen Projekten per Hand zu empfehlen. Für größere Projekte lohnt sich schnell eine Nähmaschine. Häufig verstauben einmal gekaufte Nähmaschinen im Freundes- und Verwandtenkreis – vielleicht gibt es die Möglichkeit, sich eine auszuleihen? Ob nun Dekorationen, wie das Anbringen von Perlen oder Raffung an schmucklose Pullover, oder das Nähen von ganzen Kleidungsstücken, die Möglichkeiten sind vielfältig und auf jeden Schwierigkeitsgrad angepasst. Nähen muss keine Beschäftigung alleine sein – sie geht super zu zweit und auch Kinder ab dem späten Vorschulalter können (unter sorgsamer Aufsicht) mitmachen. Aus aussortierter Bettwäsche, Küchentüchern, Handtüchern, alten Socken und Bademänteln kann schnell ein neuer Rock oder ein neues Kleid für die Lieblingspuppe werden. Oder das Kuscheltier, für das es nie Klamotten gab?

JOGGEN
GAMING

Warum das Nähen eine gute Ressource sein kann

Die wiederkehrenden Bewegungen des Nähens zeigen sich fast schon meditativ. Das Nähen ist besonders gut geeignet um in stressigen Zeiten Ruhe und Abstand zu gewinnen und sich dabei gleichzeitig kreativ zu beschäftigen. Auf neurobiologischer Ebene werden beide Gehirnhälften stimuliert. Denken und Fühlen wird zugleich angeregt und damit wird ein Erleben geschaffen, welches dem Gehirn ermöglicht, neue Erfahrungen und neue positive Denkanstoße zu festigen. Als selbstwerterhöhende Tätigkeit, steigert das Nähen unsere Wiederstandfähigkeit gegen Stress und innere Unruhe.

Zurück zur Ressourcenübersicht