Sie befinden sich hier: Fortbildungsangebote » Unsere Fortbildungen

- Unsere Fortbildungen -

Unbegleitete minderjährige Geflüchtete

Freie Plätze

zur Anmeldung

Alle Informationen im Überblick

 Zielgruppe: ErzieherInnen, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, PsychologInnen und SozialpädagogInnen

Beginn & Uhrzeit:
16./17.11.2017 jeweils von 10:00-18:00 Uhr

Ort:
Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung, Kennedyallee 78, 60596 Frankfurt

Teilnahmegebühr:
275,00 €

Beratung & Kontakt:
069-46990053

Fax:
069-46990052

Es sind die Krisenherde unserer Erde, in denen die Lebensbedingungen vieler junger Menschen so chancenlos erscheinen, dass sie – oft von ihren Familien geschickt – ihre Heimat verlassen und sich auf einen zumeist langen und gefährlichen Weg machen, in der Hoffnung, einen Ort zu finden, wo es möglich ist, ein Leben in psychischer und sozialer Sicherheit führen zu können. So waren es häufig existentiell bedrohliche, auch traumatische Notsituationen, die sie dazu zwangen, ihre Heimat und Familie zu verlassen. Religiöse, kulturelle oder ethnische Unterdrückung, Verfolgung von Familie oder Angehörigen sind schwere traumatische Erfahrungen vieler minderjähriger Geflüchteter, die in unserem Land Schutz und Sicherheit suchen.
Auf dem Hintergrund ihrer oft unverarbeiteten traumatischen Erfahrungen und den resultierenden psychischen Folgen brauchen gerade diese jungen und hoch belasteten Kinder und Jugendlichen eine sichere, zugewandte und sensible Betreuung, die für ihre besondere Situation und die damit zusammenhängenden Bedürfnisse reflektiert.

Mit kurzen Impulsvorträgen, in Gruppendiskussionen, kreativen Übungen, Arbeit in Kleingruppen und Fallvorstellungen möchten wir für die besondere Bedeutung der Traumatisierung von minderjährigen Geflüchteten sensibilisieren und so das Verständnis professioneller Fachkräfte für die besonderen Bedürfnisse dieser Kinder und Jugendlichen vertiefen.

Fallbeispiele aus Ihrer eigenen Berufspraxis sind willkommen!

Inhalt:

Themen:

  • Traumatische Hintergründe im Heimatland
  • Belastungen / Traumatisierung im Fluchtprozess
  • Spezifische Bedürfnisse von UMG

Lernziele:

  • Psychodynamische Grundlagen der Traumatisierung kennenlernen
  • Den Einfluss traumatischer Ereignisse auf die aktuelle Situation verstehen
  • Für die spezifischen Bedürfnisse und Probleme der Kinder und Jugendlichen sensibilisieren
  • traumapädagogische Grundsätze im Kontext der Arbeit mit UMG kennenlernen

Seminarleitung:

Dr. Dipl. Psych. Marianne Rauwald; Dipl. Päd. Marie Rössel-Čunović