Sie befinden sich hier: Fortbildungsangebote » Unsere Fortbildungen

- Unsere Fortbildungen -

Akute Traumatisierung in Beratung und Therapie

Freie Plätze

zur Anmeldung

Alle Informationen im Überblick

Zielgruppe: Mitarbeiter verschiedener Arbeitsbereiche, die mit traumatisierten Klienten arbeiten.

Beginn & Uhrzeit:
27./28.04.2018 jeweils von 10:00-18:00 Uhr

Ort:
Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung, Kennedyallee 78, 60596 Frankfurt

Teilnahmegebühr:
275,00 €

Beratung & Kontakt:
069-46990053

Fax:
069-46990052

Traumatisierende Ereignisse wie Unfälle, zwischenmenschliche Gewalt und Naturkatastrophen ereignen sich plötzlich und unerwartet. In diesem Moment scheint für Betroffene die Zeit still zu stehen, alles scheint durcheinander, nichts normal. Entsprechend dominieren bei Betroffenen Gefühle der Angst, Ohnmacht und Hilfslosigkeit. Das Sicherheitsgefühl geht verloren.

Die durch das Unfassbare ausgelösten Gefühle der Ohnmacht und Hilflosigkeit übertragen sich insbesondere in der Akutsituation auch auf die helfenden und unterstützenden Systeme.

Wie aber mit Betroffenen, wie mit der eigenen Hilflosigkeit umgehen?

Neben der Vermittlung von speziellen Kenntnissen der Psychotraumatologie liegt der Fokus dieses Seminars auf dem Umgang mit Traumatisierten in Akutsituationen.

Inhalt:

  • Was ist ein Trauma?
  • Symptome des Betroffenen in der traumatischen Situation
  • Wie kann psychologische erste Hilfe geleistet werden?
  • Was sind mögliche Stabilisierungstechniken?
  • Möglichkeiten zur Selbsthilfe in der ersten Zeit nach dem traumatisierenden Ereignis; Psychoedukation
  • Wie können bei Betroffenen Selbstheilungskräfte aktiviert und aufgebaut werden?
  • Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für Betreuer, wenn sie mit Traumatisierten zu tun haben (Selbstfürsorge für Betreuer)?

Es werden praxisnah Handlungsschritte im Umgang mit Betroffenen nach einer traumatischen Erfahrung vermittelt.

Seminarleitung:

Dipl. Psych. Thomas Weber