Sie befinden sich hier: Fortbildungsangebote » Unsere Fortbildungen

- Unsere Fortbildungen -

Train the Trainer

Einführung in die beziehungsfokussierte Psychoedukation in Gruppen

Freie Plätze

zur Anmeldung

Alle Informationen im Überblick

Beginn & Uhrzeit:
29.03. und 30.03.2019 von 10.00 bis 18.00 Uhr

Ort:
Kennedyallee 78

Teilnahmegebühr:
275,00 €

Das Seminarangebot befähigt professionelle HelferInnen, eine Psychoedukationsgruppe mit unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten zu gestalten.

Unbegleitete minderjährige Geflüchtete fühlen sich nach den vielfältigen Verlusterfahrungen und ihren häufig lebensbedrohlichen Erlebnissen oft in einem für sie unverständlichen Zustand gefangen: Häufig leiden sie unter psychosomatischen Reaktionen wie z.B. Kopfschmerzen oder Schlafstörungen. Dazu können Konzentrationsprobleme, Alpträume, Erregungszustände, depressive Verstimmungen und Ängste kommen. Auch Intrusionen und Dissoziationen sind möglich und für die Betroffenen sehr erschreckend.

Es ist für die Kinder und Jugendlichen eine enorme Entlastung zu erfahren, dass diese und weitere Symptome eine "normale Reaktion auf eine nicht normale Situation" sind und dass es bewährte Hilfen für den Umgang mit diesen Schwierigkeiten gibt.

Im Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung wurde ein ressourcenorientiertes Psychoedukationsprogramm für unbegleitete minderjährige Geflüchtete entwickelt, mit dem es gelingt, die Selbstwirksamkeit der Betroffenen im Umgang mit ihrer aktuellen psychischen Situation zu fördern.

Inhalt:

  1. Bedeutung der Psychoedukation bei der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten
  2. Themen und Abläufe der Psychoedukationssitzungen mit Gruppen unbegleiteter minderjähriger Geflüchteten 
  3. Praxisorientierte Vermittlung von (nicht sprachlichen) Interventionen

    • zum Beziehungsaufbau
    • zur Informationsvermittlung
    • zum Umgang mit typischen Symptomen

  4. Krisenintervention

Seminarleitung:

M. Sc. Psych. Irina Dannert