Sie befinden sich hier: Fortbildungsangebote » Unsere Fortbildungen

- Unsere Fortbildungen -

Curriculum: Psychodynamische Traumatherapie

Freie Plätze

zur Anmeldung

Alle Informationen im Überblick

Beginn & Uhrzeit:
31.01. und 01.02.2020 von 10.00 bis 18.00 Uhr

Ort:
Waidmannstr. 25 in 60596 Frankfurt

Teilnahmegebühr:
380,00 € pro WE zzgl. Kosten für Supervision

Beratung & Kontakt:
069 - 46990053

Fax:
069 - 46990052

Fortbildung zum Fachpsychotherapeuten der Psychotraumatologie für Kinder und Jugendliche oder Erwachsene

Das Curriculum basiert auf der Mehrdimensionalen psychodynamischen Traumatherapie nach Fischer  (Fischer 1999). Die MPTT ist eine spezielle Anwendung der psychoanalytischen / tiefenpsychologischen Therapie, die die Folgen psychischer Traumatisierungen fokussiert.

Die Fortbildung zur Behandlung traumatischer Störungen versteht sich dabei nicht als störungsspezifischer Ansatz, sondern bezieht sich auf den gemeinsamen ätiologischen Hintergrund einer Vielzahl verschiedener Symptombilder. Neben der basalen Posttraumatischen Belastungsstörung kann der Verlauf von traumatischen Prozessen so z.B. zu Angsterkrankungen, Depressionen, Sucht-erkrankungen, psychosomatischen Störungen, Borderlineerkrankungen oder anderen dissoziativen Störungen führen. Kenntnisse der Psychotraumatologie und deren spezifische Behandlungsansätze sind für eine erfolgreiche therapeutische Behandlung entscheidend.

Die zentrale subjektive Bedeutung der traumatischen Erfahrung entfaltet sich in der therapeutischen Beziehung als spezifisches Übertragungs- / Gegenübertragungsgeschehen und ermöglicht so einen therapeutischen  Zugang zu dem traumatisch verzerrten Selbst- und Weltverständnis. Gleichzeitig verwendet die MPTT traumaspezifische Techniken zur Unterstützung der prozessorientierten Veränderung.

Die Fortbildungsseminare finden ca. sechswöchent­lich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen statt. Die Fortbildung psychodynamische Traumathe­rapie endet mit einem Fallbericht über eine Behandlung. Fortbildungspunkte der LPPKJP/LÄK Hessen sind beantragt.

Inhalt:

1. Grundlagen der Psychotraumatologie

2. Traumaspezifische Diagnostik und Testpsychologie (Ki, Ju, Erw)

3. Umgang mit (traumatisierender) Übertragung und Gegenübertragung/ Sekundäre Traumatisierung/ Selbstfürsorge

4. Entwicklung und Trauma – Einfluss traumatischer Erfahrungen auf die Entwicklung im Kindes- und Jugendalter

5. Akute Traumatisierung

6. Komplexe Traumatisierung (mit  Beginn nach dem 3 Lj.)

7. & 8. Behandlungstechniken (Ki, Ju, Erw) Teil I und II

9. Werkzeuge der Traumatherapie

10. Trauma und Flucht

11. Transgenerationale Weitergabe

12. Rekapitulation und Reflexion

Zugangsvoraussetzung ist eine Approbation.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollten in psychosozialen/therapeutischen Berufen tätig sein, in dem sie Kontakt mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen haben.

Seminarleitung:

Dr. phil. Dipl. Psych. Marianne Rauwald, Dipl.-Psych. Monika Dreiner, Dipl.-Psych. Gerhard Karl