Sie befinden sich hier: Fortbildungsangebote » Unsere Fortbildungen

- Unsere Fortbildungen -

Mentalisieren: wie geht das? Grundlagen und die praktische Umsetzung

Freie Plätze

zur Anmeldung

Alle Informationen im Überblick

Beginn & Uhrzeit:
16./17.03.2018 jeweils von 10:00-18:00 Uhr

Ort:
Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung, Waidmannstraße 25, 60596 Frankfurt

Teilnahmegebühr:
275,00 €

Beratung & Kontakt:
069-46990053

Fax:
069-46990052

Mentalisierungsfähigkeit ist die Fähigkeit, mentale Zustände von sich selbst und andere zu verstehen und daraufhin auch angemessen feinfühlig zu reagieren. Diese Fähigkeit ist eng mit Bindungsstrukturen verbunden. Wenn-beispielsweise aufgrund von Traumatisierungen- keine sichere Bindung aufgebaut werden konnte, ist auch häufig die Fähigkeit zur Mentalisierung beeinträchtigt. Es ist empirisch gesichert, dass die Trias „Bindungsstil, Emotionsregulation und Mentalisierungsfähigkeit“ von einer Generation zur nächsten weitergegeben wird. Mentalisierungsfähigkeit kann aber trainiert werden. Diese Fähigkeit ist eine zentrale Determinante der Organisation des Selbst und der Affektregulation und essentiell für alle sozialen Beziehungen.

In diesem Kurs werden die theoretischen Grundlagen von Mentalisierungskonzept vorgestellt. Der primäre Fokus dieses Kurses wird im darauf folgenden fortgeschrittenen Teil auf die praktische Umsetzung von Mentalisierungsfördernder Arbeit mit Familien gelegt. Durch die Einübung von Techniken soll der Kurs Ihnen ermöglichen, das Erlernte später an Ihr Arbeitsfeld anzupassen und in Ihrem Arbeitsalltag zu integrieren.

Nach einer theoretischen Vorstellung des Mentalisierungskonzepts soll mithilfe von Gruppendiskussionen, kreativen Übungen, Videos, Arbeit in Kleingruppen und Fallvorstellungen praxisnah gearbeitet werden.

Praktische Arbeit mit Familien und Individuen wird vorausgesetzt, da der Kurs praxisnah aufgebaut ist und Hilfe zur praktischen Umsetzung von Mentalisierungsfördernden Maßnahmen geben soll. 

Fallbeispiele aus Ihrer eigenen Berufspraxis sind willkommen!

Inhalt:

  • Einführung in die Theorie der Mentalisierung
  • Entwicklung der Mentalisierungsfähigkeit im Kindesalter
  • Mentalisierung und Bindung
  • Praktische Gesprächstechniken zur Förderung der Mentalisierungsfähigkeit in der Arbeit mit Familien und Individuen mit Schwierigkeiten im Interpersonellen Bereich

Seminarleitung:

Dr. Dipl. Psych. Marianne Rauwald